Notfall- / Rettungsdienst
 

 

 

 

 

   
Empfang der Chirurgischen Ambulanz
   

Seit den Anfängen der arztunterstützten Rettung in Frankfurt vor rund 40 Jahren ist an unserer Klinik ein Notarztwagen (NAW) seit 1992 bzw. einer der vier Notarzteinsatzfahrzeuge (NEF) seit 2001 der Berufsfeuerwehr Frankfurt stationiert.

Bei einem Notarzteinsatz werden immer zur gleichen Zeit ein Notarzteinsatzfahrzeug und ein voll ausgestatteter Rettungstransportwagen zur Einsatzstelle beordert. Falls erforderlich, werden neben der Erstversorgung lebensrettende Sofortmaßnahmen durchgeführt und der Patient in ein geeignetes Krankenhaus transportiert.

Ist es nicht notwendig den Patienten arztbegleitet in ein Krankenhaus zu bringen, so kann der Patient mit dem Rettungswagen ohne den Notarzt transportiert werden, während der Notarzt sofort zum nächsten Einsatzort beordert werden kann.

Alle Notärzte, die die Notarzteinsatzfahrzeuge besetzen, haben den Fachkundenachweis "Arzt im Rettungsdienst".

   


Auf dem Notarzteinsatzfahrzeug NEF 7 der am Krankenhaus Nordwest stationiert ist fahren ca 20 Rettungsassisteneten der Berufsfeuerwehr Frankfurt (Wache 7) sowie 22 Ärztinnen und Ärzte aus den Kliniken: Chirurgie, Anaesthesie, Innere Medizin, Neurologie und Radioonkologie. Mehr als die Hälfte der Kolleginnen und Kollegen haben Facharztstatus.

Mehrere Kolleginnen und Kollegen haben den Fachkundenachweis für den Leitenden Notarzt (LNA).

RTW
Rettungswagen
Auf jeder der sieben Feuerwachen in Frankfurt ist ein Rettungswagen stationiert. Die Fahrzeuge sind rund um die Uhr von einem Rettungsassistenten und einem Rettungssanitäter besetzt. Die Aktuelle RTW-Generation mit WAS-Aufbau wurde 2000 eingeführt. Hierbei handelte es sich um ein Gemeinschaftsprojekt mit den anderen Hilfsorganistionen in Frankfurt, die ebenfalls diesen RTW einführten. Die baugleichen neuen Rettungswagen, mit einer einvernehmlichen abgestimmten Ausstattung, sollen einheitliche Behandlungsstandards ermöglichen.

NEF
Notarzteinsatzfahrzeug
Das Noteinsatzfahrzeug dient zur Beförderung eines Notarztes zur Einsatzstelle. Das Fahrzeug wird immer zusammen mit einem Rettungswagen alarmiert. Stationiert sind die Fahrzeuge im Krankenhause Höchst, Nordwest, in der Universitätsklinik und dem Berufsgenossenschaftlichen Unfallkrankenhaus. Die Fahrzeuge wurden im Februar 2001 eingeführt. Bis dahin waren sogenannte NAW im Einsatz. Dabei handelte es sich um Rettungswagen, die zusätzlich mit einem Notarzt besetzt wurden.


 


 


 
 
 

 

 
 

Manchmal geht es um Minuten.........

 

Um 07:50 erfolgt Alarmierung „Verdacht auf Herzinfarkt „

Um 08:05 ist der NEF 7 vor Ort. Nach sofort eingeleiteter Therapie wird ein 12 Kanal EKG geschrieben und die Diagnose eines akuten Herzinfarktes bestätigt.

Nach telephonischer Rücksprache mit dem Kardiologen im Nordwestkrankenhaus erfolgt der arztbegleitende Transport direkt in das Herzkatheterlabor des Krankenhauses Nordwest. Nach durchgeführter Therapie ( Angiographie mit Ballondilatation und einlage eines Stents ist der Patient bereits um 09:07 auf der Überwachungsstation, beschwerdefrei und kann sich mit seinen Angehörigen unterhalten.

 

Wie der Alltag des Notarztes aussieht und was es bedeutet, ein "Teamspieler Notarzt" zu sein, erfahren Sie >>hier